JURI ZAPLIN

LYRIK, PROSA

Juri Zaplin

Geboren 1972 in Charkiw, wo er bis heute lebt. Russischsprachiger Lyriker und Prosaschriftsteller, Übersetzer zeitgenössischer ukrainischer Autoren ins Russische. Er studierte an der Fakultät für Hochfrequenztechnik des Luftfahrtinstituts in Charkiw. Mitbegründer und -herausgeber der Literaturzeitschrift Sojus Pissatelej sowie Autor der Kurzprosa-Sammlung Malenki stschastliwy wetscher (1997). Weitere Veröffentlichungen in Anthologien (Oswoboschdjonny Uliss, Russkaja poetitscheskaja retsch 2017, Otschen korotkije texty, Hoteli Charkowa, Charkiwska Barikada Nr. 2 u. a.) sowie in Zeitschriften in der Ukraine, Russland, USA und Deutschland. Einige seiner Werke liegen in ukrainischer und italienischer Übersetzung vor. Gemeinsam mit Rostislaw Melnikow veröffentlichte er 2007 im russischen NLO Verlag einen Überblick über die zeitgenössische Charkiwer Literatur unter dem Titel Sewero-wostok jugo-sapada (NLO 2007).