LJUBOW JAKYMTSCHUK

LYRIK, PROSA

Liubow Jakymchuk

Geboren 1985 in Perwomajsk, Gebiet Luhansk, lebt in Kiew. Schriftstellerin und Kulturaktivistin. Studium der Ukrainischen Philologie und Komparatistik an der Universität Luhansk und der Kiew-Mohyla Akademie. Ljubow Jakymtschuk hat mehrere Gedichtbände veröffentlicht, darunter „Jak moda“/Wie Mode, Lwiw 2009, für den sie den renommierten Bodan-Ihor-Antonych-Preis für Lyrik erhielt und „Abrykosy Donbasu“/Die Aprikosen des Donbass, Lwiw 2015. 2013 wurde sie mit dem Internationalen Slawischen Lyrikpreis ausgezeichnet. Ihre Gedichte wurden in viele Sprachen übersetzt. Sie selbst übersetzt Lyrik aus dem Englischen, Hebräischen und Litauischen. Gemeinsam mit dem ukrainischen Kontrabassisten Mark Tokar tritt sie in poetischen Musikperformances mit eigenen Texten auf. Als Kulturkuratorin veranstaltete sie u.a. 2012 in Kiew ein Semenko Jahr über den ukrainischen futuristischen Dichter Michajl Semenko.