MARION POSCHMANN

LYRIK, PROSA

Marion Poschmann

Lyrikerin und Prosaschriftstellerin, wurde 1969 in Essen geboren, wuchs dort und in Mülheim an der Ruhr auf und lebt heute in Berlin. Sie studierte Germanistik, Philosophie und Slawistik, in Bonn und Berlin, danach Szenisches Schreiben an der Berliner Hochschule der Künste. Für das deutsch-polnische Grundschulprojekt „Spotkanie heißt Begegnung“ unterrichtete sie mehrere Jahre lang Deutsch. 2002 debütierte sie mit dem Roman Baden bei Gewitter und dem Gedichtband Verschlossene Kammern. Seither hat sie in regelmäßiger Folge Prosa- und Gedichtbände veröffentlich, seit 2010 im Suhrkamp Verlag Berlin. Ihr Roman Sonnenposition 2013 stand auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises und gewann den angesehenen Wilhelm-Raabe-Preis. 2016 kamen ihre essayistische Prosa Mondbetrachtung in mondloser Nacht über Dichtung und der Lyrikband Geliehene Landschaften heraus. Ihr 2017 erscheinender Roman Die Kieferninseln ist für den Deutschen Buchpreis 2017 nominiert.