Nick Baker-Monteys

Nick Baker-Monteys

Geboren 1964 in Berlin, wo er auch derzeit lebt. ­Filmregisseur, Drehbuchautor und Script Consultant. Studierte Kunst im schottischen Stirling. Nach einer journalistischen ­Ausbildung schrieb er für verschiedene Londoner Zeitungen. 1990 kehrte er nach Deutschland zurück und widmete sich dem Drehbuchschreiben, zudem unterrichtete er als Gast­dozent an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin. Sein erster abendfüllender Film Der Mann, der über Autos sprang kam 2010 in die Kinos. Er bescherte Baker-Monteys den Fritz-Raff-Drehbuchpreis beim Filmfestival Max Ophüls Preis 2011 sowie eine Auszeichnung als Bester Film beim Inter­nationalen Film Festival Aubagne. Bei Baker-Monteys’ jüngstem Spielfilm Leanders letzte Reise (2016 / 17) lagen wieder Drehbuch und Regie in seiner Hand: Ein 92-Jähriger, verkör­pert von Jürgen Prochnow, reist mit seiner Enkelin in die von Krieg und Unruhen geplagte Ukraine von heute – auf der Suche nach seiner einstigen Liebe und seiner Vergangenheit als Wehr­machtsoffizier. Im Frühjahr 2018 gewann der Film Publikumspreise beim Berlin & beyond Filmfestival in San Francisco und beim Festival de Films Européens in Mamers en Mars.