Noemi Schneider

PROSA

Noemi Schneider

Geboren 1982 in München, Schriftstellerin und Filmemacherin, lebt in München und Weiler im Allgäu. An der Hochschule für Fernsehen und Film (HFF) München studierte sie Regie im Bereich Dokumentarfilm und Fernsehpublizistik. Seit 2008 arbeitet sie als freie Autorin für Deutschlandradio Kultur. Sie publizierte Kurzgeschichten, Artikel, Reportagen und Essays, für die sie mehrfach ausgezeichnet wurde. 2010 erhielt sie das Jahresstipendium der KIRCH-Stiftung und der HFF München zur Realisierung des Projektes »HOW LONG IS NOW«, einer »multimedialen Rauminstalla­tion in der Zeit«. 2012 drehte sie in Israel und Palästina ihren Abschlussfilm WALAA! über eine israelisch-arabische Fußballerin. Ihre Erlebnisse im Nahen Osten spiegeln sich in ihrem Buch Kick it Walaa! Das Mädchen, das über Grenzen geht, München 2013. Im Frühjahr 2017 erschien ihr Romandebüt Das wissen wir schon im Verlag Hanser Berlin. Sie war für den Wettbewerb um den Ingeborg-Bachmann-Preis 2017 in Klagenfurt nominiert.

\
Als erstes verschwanden die Vögel.
Über Nacht kam der Nebel.
Ein durchsichtiger Schleier, der sich fast
unmerklich trübte, wie wenn man
langsam Milch ins Wasser gießt. Windstille.

\

Fifty Shades of Gray, 2017