Esther Kinsky

MÜNCHEN

Geboren 1956 in Engelskirchen, Übersetzerin, Lyrikerin und Prosaschriftstellerin, lebt in Berlin. Neben vier Gedichtbänden, zuletzt Naturschutzgebiet (2013) und Am kalten Hang. viagg’ invernal (2016), schrieb sie vier Romane. Für den Roman Am Fluß erhielt sie 2015 den Kranichsteiner Literaturpreis sowie den Preis der SWR-Bestenliste. Zusammen mit Martin Chalmers veröffentlichte sie 2015 die Prosa Karadag Oktober 13. Aufzeichnungen von der kalten Krim, die ins Ukrainische übersetzt wurde. Ihr jüngster Roman Hain: Geländeroman gewann 2018 den Preis der Leipziger Buchmesse.