Oleksandr Irwanez

LYRIK, PROSA

Olexandr Irwanez

Geboren 1961 in Lwiw. Heute lebt er nahe Kiew in Irpin. Prosa­schriftsteller, Lyriker, Theaterautor und Übersetzer. Er studierte in Dubno und am Maxim-Gorki-Literaturinstitut in Moskau. Seine erste Gedichtsammlung trug den ­Titel ­Wohnyschtsche na doschtschi (Lagerfeuer im Regen) und er­schien 1987. Seitdem brachte er mehr als zwanzig Buch­publikationen heraus, die vielfach ausgezeichnet und über­setzt wurden. Gemeinsam mit Juri Andruchowytsch und Wiktor Neborak gründete er 1985 die heute legendäre literarisch-­subversive Vereinigung Bu-Ba-Bu – das stand für »Burleske, Balahan (Jahrmarktskunst), Buffonade«, – die bis 1992 auftrat. Sein deutsches Romandebüt feierte er mit dem Titel Pralinen vom roten Stern in der Übersetzung von Alexander Kratochvil. Das ukrainische Original Riwne / Rowno stammt aus dem Jahr 2002, der österreichische Haymon-­Verlag publizierte das satirische und die Spaltung des Landes prophetisch vorwegnehmende Werk im Jahr 2017.

\
In Gedanken war er bereits dort,
jenseits der Mauer, die er jeden Tag sah,
so vertraut, alltäglich und doch so
unüberwindbar im Leben der Stadt.

\

Pralinen vom Roten Stern, 2017