Oksana Stomina

MÜNCHEN + BERLIN

Geboren 1972 in Mariupol, wo die Lyrikerin, Prosaschriftstellerin, Journalistin und Initiatorin sozialer Projekte auch heute lebt. Die mit diversen Literaturpreisen ausgezeichnete Autorin schrieb vor Beginn des Militärkonflikts im Osten des Landes hauptsächlich auf Russisch. Inzwischen wechselte sie jedoch ins Ukrainische. Ihre Gedichte und Kurzprosa wurden in viele Sprachen übersetzt. Auf Deutsch erschien 2019 die Anthologie Война приходит без приглашения | Der Krieg kommt ohne Einladung – Ukrainische Tagebücher.