Thomas-Lang_Foto-©-Peter-von-Felbert

München

Thomas Lang

*1967 in Nürnbrecht, lebt in München, Schriftsteller. Er studierte Literaturwissenschaften in Frankfurt am Main, seit 1997 wirkt er als freier Schriftsteller. Auf den Bayerischen Staatsförderpreis für Thomas Langs Romandebüt Than (2002) folgte 2005 der Ingeborg-Bachmann-Preis für seinen Roman Am Seil über einen unüberwindbaren Vater-Sohn-Konflikt. Er publizierte weitere Romane, Erzählbände, Essays und Erzählungen in Zeitschriften und Sammelbänden. 2016/2017 schrieb Thomas Lang an einem interaktiven Netzroman. Die im Austausch mit Leser*innen entwickelte Geschichte kam 2019 als Roman unter dem Titel Freinacht heraus und verhandelt die Themen Ziellosigkeit und Verantwortung, Schuld und Sühne. 

Stand: 2022