Wanja-Nolte-c-Dmitry-Chichera

Filmdokumentation

Wanja Nolte

*1978 in Berlin. Nach dem Abitur zunächst Studium der Theaterwissenschaften in München. Dann freiberufliche Tätigkeit im Filmbereich. Von 2002 bis 2005 hat er als freiberuflicher Filmemacher und Video-Editor Projekte etwa für den Gasteig München und das Kulturreferat München realisiert. Neben seiner Arbeit als Content Manager und Head of Video bei der Münchner Bewegtbildagentur Framepool verantwortete er Kamera, Schnitt und Postproduktion bei verschiedenen ZDFinfo-Dokumentationen. 2018 konzipierte, drehte und produzierte Wanja Nolte für »Eine Brücke aus Papier« den Film Nachtzug nach Mariupol: Die Dokumentation einer ungewöhnlichen Reise von Schriftsteller*innen in den Osten der Ukraine und ihren literarischen Begegnungen in der Stadt am Asowschen Meer. Als Product Manager der Münchner Firma Pomfort GmbH ist Wanja Nolte u.a. zuständig für die Entwicklung von On Set-Software für Filmproduktionen. Für das 6. Deutsch-Ukrainische Schriftstellertreffen hat er das digitale Konzept »Paperbridge Circle 2020« entwickelt und leitet die technische Umsetzung.

Stand: 2022