Das Projekt „Eine Brücke aus Papier“ ist ein intensiver ­Literatur- und Kulturaustausch zwischen ukrainischen und deutschen Autorinnen und Autoren.

Plötzlich werde es eine zweite Brücke geben, nicht aus Eisen, nicht aus Stein, nicht einmal aus Holz. Nein aus Papier, jawohl: aus Zigarettenpapier. — Manès Sperber —Plötzlich werde es eine zweite Brücke geben, nicht aus Eisen, nicht aus Stein, nicht einmal aus Holz. Nein aus Papier, jawohl: aus Zigarettenpapier. — Manès Sperber —Plötzlich werde es eine zweite Brücke geben, nicht aus Eisen, nicht aus Stein, nicht einmal aus Holz. Nein aus Papier, jawohl: aus Zigarettenpapier. — Manès Sperber —Plötzlich werde es eine zweite Brücke geben, nicht aus Eisen, nicht aus Stein, nicht einmal aus Holz. Nein aus Papier, jawohl: aus Zigarettenpapier. — Manès Sperber —Plötzlich werde es eine zweite Brücke geben, nicht aus Eisen, nicht aus Stein, nicht einmal aus Holz. Nein aus Papier, jawohl: aus Zigarettenpapier. — Manès Sperber —
Autorinnen / Autoren
Lektüre
Archiv

Neuigkeiten

Unbenannt-3
LESUNG + GESPRÄCH | 13.06.2024

„Die ausgelöschten Stimmen hörbar machen“

Yuriy Gurzhy & Marcel Beyer zu Gast in der Buchhandlung Lehmkuhl in München

PRESSE | 20.12.2023

Eine Brücke aus Papier 2023 in der Presse (Print und online)

Artikel in der Frankfurter Allgemeine Zeitung  und auf der Online-Literaturzeitschrift Chytomo

eine-bruecke-aus-papier-2023
TREFFEN | 27.–29.09.2023

Eine Brücke aus Papier 2023

Ukrainisch-deutsches Schriftsteller:innentreffen in der Ukraine
Uschhorod/Zakarpattia

PRESSE | 13.11.2023

Eine Brücke aus Papier 2023 im Radio und TV

Beiträge von Radio Suspline Uzhhorod, BR2 Kulturjournal, TV Suspilne und Deutschlandfunk Kultur